Ausschließlich für professionelle Kunden. In der Schweiz ausschließlich für qualifizierte Investoren.
Deutsch
  • Deutsch
  • Englisch
  • Französisch
de
  • de
  • en
  • fr
Nach Thema filtern
Nach Datum filtern
Nach Boutique filtern
Nach Thema filtern
Nach Datum filtern
Nach Boutique filtern
No posts matching your criteria
Thema löschen
Alles löschen
No posts matching your criteria
Datum löschen
Alles löschen
No posts matching your criteria
Boutique löschen
Alles löschen
Ausschließlich für professionelle Kunden. In der Schweiz ausschließlich für qualifizierte Investoren.
Deutsch
  • Deutsch
  • Englisch
  • Französisch
de
  • de
  • en
  • fr
© 2019. BNY Mellon Investment Management EMEA Limited. Alle Rechte vorbehalten.
NEUE IDEEN UND KNOW-HOW FÜR IHRE INVESTMENTANSÄTZE
13. Juni 2019

Moderne Geldtheorie (MMT): Kostenloses Geld für immer?

 
 
 
 
 
 

Das letzte Jahrzehnt war geprägt von quantitativer Lockerung und beispiellosem Kauf von Vermögenswerten durch die Zentralbanken. Nun hat sich die Diskussion der Perspektive der modernen Geldtheorie (MMT) zugewandt. [1]

Befürworter von MMT argumentieren, dass Regierungen, die die Druckmaschinen für ihre eigene Währung kontrollieren, so viel Schulden aufnehmen sollten, wie zur Erreichung politischer Ziele wie Einkommensumverteilung, universelles Grundeinkommen, Vollbeschäftigung oder nationaler Gesundheitsdienst erforderlich ist. Hier ist das Argument, solange die Inflation begrenzt ist, wird der Dienst an einer erhöhten Verschuldung nicht zu einem signifikanten Problem.

Aus Newtons Sicht hätte das Aufkommen von MMT jedoch Auswirkungen auf wachsende Defizite. So erwartet der Internationale Währungsfonds (IWF) beispielsweise, dass die Gesamtzinsen der USA in den nächsten drei Jahren um rund 100 Mrd. US-Dollar steigen werden, wenn die Zinssätze nicht von ihrem derzeitigen Niveau abweichen. [2] Dieses Geld muss von irgendwoher gefunden werden.

Paul Brain, Investmentleiter des Fixed Income-Teams von Newton Investment Management.

[1] Die zentrale Idee von MMT ist, dass Regierungen mit einem Fiat-Währungssystem so viel Geld schaffen oder drucken können und sollten, wie sie ausgeben müssen, weil sie nicht bankrott gehen oder zahlungsunfähig werden können, es sei denn, sie treffen eine politische Entscheidung, dies zu tun.

[2] Bloomberg, IWF, Dezember 2018.

Bitte beachten Sie, dass der Inhalt dieser Website nur für Anlagefachleute bestimmt ist und verantwortungsbewusst weitergegeben werden sollte. Andere Personen sollten sich nicht auf die auf dieser Website enthaltenen Informationen verlassen.

Die Investment Manager werden von BNY Mellon Investment Management EMEA Limited (BNYMIM EMEA), BNY Mellon Fund Management (Luxemburg) S.A. (BNY MFML) oder den daran angeschlossenen Fondsgesellschaften mit der Erbringung von Portfoliomanagement-Dienstleistungen für die Produkte und Services beauftragt, basierend auf Verträgen zwischen Kunden von BNYMIM EMEA, BNY MFML oder BNY Mellon Fonds.

Subscribe to updates