Ausschließlich für professionelle Kunden. In der Schweiz ausschließlich für qualifizierte Investoren.
Deutsch
  • Deutsch
  • Englisch
  • Französisch
de
  • de
  • en
  • fr
Nach Thema filtern
Nach Datum filtern
Nach Boutique filtern
Nach Thema filtern
Nach Datum filtern
Nach Boutique filtern
No posts matching your criteria
Thema löschen
Alles löschen
No posts matching your criteria
Datum löschen
Alles löschen
No posts matching your criteria
Boutique löschen
Alles löschen
Ausschließlich für professionelle Kunden. In der Schweiz ausschließlich für qualifizierte Investoren.
Deutsch
  • Deutsch
  • Englisch
  • Französisch
de
  • de
  • en
  • fr
© 2019. BNY Mellon Investment Management EMEA Limited. Alle Rechte vorbehalten.
NEUE IDEEN UND KNOW-HOW FÜR IHRE INVESTMENTANSÄTZE
06. Juni 2019

QE für immer: Ist die Politik der BoJ in Bezug auf ETFs ein zukünftiges Risiko?

 
 
 
 
 
 

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Käufe japanischer Aktien-ETFs zu betrachten, eine Form der quantitativen Lockerung durch die Bank of Japan.  

Der negative Ansatz einiger Kommentatoren weist auf sein Verzerrungspotenzial hin und stellt die Frage, ob es in der Folge zu unbeabsichtigten Konsequenzen kommen kann, beispielsweise zu einer Überbewertung einiger Aktien und Sektoren.  

Aus einem anderen Blickwinkel lohnt es sich, die Referenzen der Bank of Japan zu berücksichtigen. Die Zentralbank der drittgrößten Volkswirtschaft der Welt scheint nach Ansicht der Anteilseigner ziemlich stabil zu sein, und es ist unwahrscheinlich, dass sie ihre Bestände verkauft und damit ihre akkommodierende Haltung für viele Jahre umkehrt.  

Es gibt zusätzliche Faktoren, die Anleger berücksichtigen könnten, um einen konstruktiven längerfristigen Ausblick für den japanischen Markt zu erhalten. Dazu gehören ein positives Lohnwachstum, ein anhaltendes BIP-Wachstum und eine verbesserte Unternehmensführung.  

In diesem letzten Punkt hatten 2012, als Präsident Shinzo Abe zum ersten Mal über Corporate Governance sprach, rund 45% der an der Tokioter Börse notierten Unternehmen keine externen Direktoren. Dieser Prozentsatz ging 2018 auf 0,2% zurück. Im selben Zeitraum stieg der Prozentsatz von Unternehmen mit drei oder mehr externen Direktoren von rund 13% auf über 40%. Wenn es darum geht, das Potenzial für die Erosion der Marktaufsicht im Unternehmenssektor zu bewerten, kann diese wachsende Governance-Kultur den Anlegern ein wenig Trost spenden und den BoJ-Anteil von 4% am japanischen Aktienmarkt zu kompensieren scheinen.   

Miyuki Kashima, Leiter der japanischen Beteiligungsgesellschaft BNY Mellon Asset Management Japan.

Bitte beachten Sie, dass der Inhalt dieser Website nur für Anlagefachleute bestimmt ist und verantwortungsbewusst weitergegeben werden sollte. Andere Personen sollten sich nicht auf die auf dieser Website enthaltenen Informationen verlassen.

Die Investment Manager werden von BNY Mellon Investment Management EMEA Limited (BNYMIM EMEA), BNY Mellon Fund Management (Luxemburg) S.A. (BNY MFML) oder den daran angeschlossenen Fondsgesellschaften mit der Erbringung von Portfoliomanagement-Dienstleistungen für die Produkte und Services beauftragt, basierend auf Verträgen zwischen Kunden von BNYMIM EMEA, BNY MFML oder BNY Mellon Fonds.

Subscribe to updates