Ausschließlich für professionelle Kunden. In der Schweiz ausschließlich für qualifizierte Investoren.
Deutsch
  • Deutsch
  • Englisch
  • Französisch
de
  • de
  • en
  • fr
Nach Thema filtern
Nach Datum filtern
Nach Boutique filtern
Nach Thema filtern
Nach Datum filtern
Nach Boutique filtern
No posts matching your criteria
Thema löschen
Alles löschen
No posts matching your criteria
Datum löschen
Alles löschen
No posts matching your criteria
Boutique löschen
Alles löschen
Ausschließlich für professionelle Kunden. In der Schweiz ausschließlich für qualifizierte Investoren.
Deutsch
  • Deutsch
  • Englisch
  • Französisch
de
  • de
  • en
  • fr
© 2019. BNY Mellon Investment Management EMEA Limited. Alle Rechte vorbehalten.
NEUE IDEEN UND KNOW-HOW FÜR IHRE INVESTMENTANSÄTZE
04. Juli 2019

Die Kurve, die weniger zählt

 
 
 
 
 
 

Früher wirde sie als „Rockstar“ der Wirtschaftsindikatoren gelobt: Die Kurve, die die Renditedifferenz zwischen lang- und kurzlaufenden US-Staatsanleihen beschreibt, galt früher als Barometer für die globale finanzielle Gesundheit oder sogar als Katalysator für die Rezession.  

 

Das ist verständlich. Jeder US-Rezession seit dem Zweiten Weltkrieg ging eine invertierte Renditekurve voraus (insbesondere die Rendite einjähriger Staatsanleihen, die über der Rendite zehnjähriger Staatsanleihen liegt).  

 

Meiner Ansicht nach ist der Status der invertierten Zinskurve als Prädiktor für Rezessionen jedoch überholt und veraltet. Während sein Ruf, die Zukunft vorherzusagen, zu Recht verdient war, als die Geldpolitik „normal“ war – als die Zentralbanken im Allgemeinen Rezessionen auslösten -, sieht es in der Welt nach der GFC anders aus.  

 

Rezessionen sind heutzutage viel wahrscheinlicher darauf zurückzuführen, dass finanzielle Variablen schief gehen und zu Abstürzen führen. Dies gilt für den Asien-Crash Ende der neunziger Jahre, für die Dotcom-Rezession, insbesondere für den GFC und für die Eurokrise seitdem.   Die Zeiten, in denen die Zentralbanken Rezessionen durch Zinserhöhungen herbeiführen mussten, sind lange vorbei – insbesondere in dem gegenwärtigen Klima, in dem die reale Angst davor besteht, dass die Inflation unter ihren Erwartungen liegt und ihr Ziel nicht erreicht.  

 

Und wenn die Inflation ihre zentrale Rolle als Katalysator für eine Rezession verloren hat, hat dies auch die invertierte Zinsstrukturkurve als Instrument zum Verständnis, wann eine Rezession eintreten könnte, verloren.  

 

Shamik Dhar, Chefökonom von BNY Mellon Investment Management.

Bitte beachten Sie, dass der Inhalt dieser Website nur für Anlagefachleute bestimmt ist und verantwortungsbewusst weitergegeben werden sollte. Andere Personen sollten sich nicht auf die auf dieser Website enthaltenen Informationen verlassen.

Die Investment Manager werden von BNY Mellon Investment Management EMEA Limited (BNYMIM EMEA), BNY Mellon Fund Management (Luxemburg) S.A. (BNY MFML) oder den daran angeschlossenen Fondsgesellschaften mit der Erbringung von Portfoliomanagement-Dienstleistungen für die Produkte und Services beauftragt, basierend auf Verträgen zwischen Kunden von BNYMIM EMEA, BNY MFML oder BNY Mellon Fonds.

Subscribe to updates