Ausschließlich für professionelle Kunden. In der Schweiz ausschließlich für qualifizierte Investoren.
Deutsch
  • Deutsch
  • Englisch
  • Französisch
de
  • de
  • en
  • fr
Nach Thema filtern
Nach Datum filtern
Nach Boutique filtern
Nach Thema filtern
Nach Datum filtern
Nach Boutique filtern
No posts matching your criteria
Thema löschen
Alles löschen
No posts matching your criteria
Datum löschen
Alles löschen
No posts matching your criteria
Boutique löschen
Alles löschen
Ausschließlich für professionelle Kunden. In der Schweiz ausschließlich für qualifizierte Investoren.
Deutsch
  • Deutsch
  • Englisch
  • Französisch
de
  • de
  • en
  • fr
© 2021. BNY Mellon Investment Management EMEA Limited. Alle Rechte vorbehalten.
NEUE IDEEN UND KNOW-HOW FÜR IHRE INVESTMENTANSÄTZE
25. Februar 2021

Eine neue Generation

Die Auswirkungen von Joe Bidens Sieg bei der US-Präsidentenwahl wurden bereits ausführlich kommentiert. Unter Ex-Präsident Trump schienen sich die USA zunehmend von der Klimarealität abzukoppeln und zu isolieren. Die Erwartungen sind jedoch groß, dass Präsident Biden die Bildung eines globalen Konsenses zum Klimamanagement zulassen wird und damit die Umstellung auf kohlenstoffarme Energie beschleunigt. Korea und Japan haben sich bereits zur Klimaneutralität bis 2050 verpflichtet und – noch wichtiger – China peilt dafür 2060 an. Auch Russland denkt über eine derartige Verpflichtung nach.

 

Allein im November 2020 sagten sieben US-Versorger zu, Kohleverstromung in der Größenordnung von rund 9.500 Megawatt abzubauen oder umzurüsten, während 2020 ein neuer Rekord bei der Windkraftkapazität in den USA aufgestellt werden dürfte. [footnoteRef:2] Gestützt auf Umwelterklärungen und bisherige Erfolgsbilanzen, weckt die Biden-Präsidentschaft größere Hoffnungen, dass US-Unternehmen und ihre Investoren in den USA verstärkt auf ESG-Praktiken setzen könnten. Trump vertrat zuvor dagegen zu manchen umweltfreundlicheren Wirtschaftsansätzen eine harte Haltung.

 

Eine Analyse des US-Energiemarkts macht deutlich, dass ihm zunehmend rein wirtschaftliche, nicht politische Treiber zugrunde liegen und dass die Nachfrage nach und die Verwendung von erneuerbaren Energien steigt. Bei den Kosten können die Erneuerbaren mit fossilen Energieträgern immer besser konkurrieren – allen voran mit der Kohle. Obwohl sich die Vorgängerregierung für die Kohle stark machte, deckten erneuerbare Energien im April 2019 einen größeren Teil des US-Strombedarfs (23 % gegenüber 20 % für Kohle). [footnoteRef:3] 2019 war für Investitionen in erneuerbare Energien in den USA sogar ein Rekordjahr. [footnoteRef:4]

 

Ungeachtet der Präsidentschaft Bidens ist sich die fossile Brennstoffindustrie zunehmend bewusst, dass sie künftig vor Herausforderungen steht. Die Nachfrage dürfte selbst in Industrieländern in den nächsten zehn Jahren zurückgehen. Unseres Erachtens erhöhen auch Ölgesellschaften ihre Investitionen in erneuerbare Energien, Kohlenstoffsequestrierung und Wasserstoff, um in einer Welt im Wandel relevant zu bleiben.

 

Andrew Parry, Leiter Nachhaltige Investments, Newton Investment Management.

 

1 Institute for Energy Economics and Financial Analysis (IEEFA.org). 20. November 2020.
2 EIA. U.S. electricity generation from renewables surpassed coal in April. 26. Juni 2019.
3 Reuters. U.S. clean energy investment hits new record despite Trump administration views. 16. Januar 2020.

Bitte beachten Sie, dass der Inhalt dieser Website nur für Investment-Experten bestimmt ist und verantwortungsbewusst weitergegeben werden sollte. Andere Personen sollten sich nicht auf die auf dieser Website enthaltenen Informationen verlassen.

Die Investment Manager werden von BNY Mellon Investment Management EMEA Limited (BNYMIM EMEA), BNY Mellon Fund Management (Luxemburg) S.A. (BNY MFML) oder den daran angeschlossenen Fondsgesellschaften mit der Erbringung von Portfoliomanagement-Dienstleistungen für die Produkte und Services beauftragt, basierend auf Verträgen zwischen Kunden von BNYMIM EMEA, BNY MFML oder BNY Mellon Fonds.

Updates abonnieren